Mit Affäre erpresst

Einen Strafbefehl über 1800 Euro hat ein mittlerweile 27-jähriger Mann wegen Erpressung erhalten.  (Symbolfoto: Laura Türk)
Einen Strafbefehl über 1800 Euro hat ein mittlerweile 27-jähriger Mann wegen Erpressung erhalten. (Symbolfoto: Laura Türk)
Einen Strafbefehl über 1800 Euro hat ein mittlerweile 27-jähriger Mann wegen Erpressung erhalten. (Symbolfoto: Laura Türk)
Einen Strafbefehl über 1800 Euro hat ein mittlerweile 27-jähriger Mann wegen Erpressung erhalten. (Symbolfoto: Laura Türk)
Einen Strafbefehl über 1800 Euro hat ein mittlerweile 27-jähriger Mann wegen Erpressung erhalten. (Symbolfoto: Laura Türk)

Ein zur Tatzeit 26 Jahre alter Mann musste sich jüngst wegen Erpressung juristisch verantworten. Er drohte einem anderen Mann damit, die gemeinsame außereheliche Affäre dessen Familie zu offenbaren.

Laut Mitteilung des Augsburger Amtsgerichts kam es zwischen dem Angeklagten und dem späteren Erpressungsopfer im Juli 2022 zu einvernehmlichen sexuellen Handlungen, die im Vorfeld per Chat vereinbart wurden. Im Nachhinein forderte der Angeklagte 1250 Euro von seinem Opfer und drohte, die Chat-Nachrichten an dessen Frau zu schicken. Der Mann ließ sich auf eine Zahlung von 300 Euro ein und deponierte das Geld auf einem Geschäftsgelände, wo der Angeklagte es abholte.

Zur Verhandlung vor dem Augsburger Amtsgericht erschien der Angeklagte nicht, weshalb ein Strafbefehl von 120 Tagessätzen zu je 15 Euro erlassen wurde. (pm)

north